8-Stundenübung der Feuerwehr Roßbach - Teilnehmer aus Bieber, Lanzingen, Breitenborn, Flörsbach und Kleinkahl durchleben verschiedenen Einsatz-Szenarios

10.10.2016

Seit Mitte der 1980er Jahre hat es sich bei den Kameraden der Feuerwehr Roßbach eingebürgert, alle 2 Jahre eine 8-Stundenübung zu planen und abzuhalten.

So war es am Samstag, 08.10.2016 wieder soweit und auch eine Abordnung der Feuerwehr Bieber beteiligte sich an der 8-Stundenübung mit dem ELW 1, dem TLF 16/25 sowie dem RW 1. Im Tagesverlauf wurden gemeinsam verschiedene Übungsszenarios wie z.B. ein Verkehrsunfall im Wald, oder ein Werkstattbrand simuliert, um die Übungsteilnehmer zu fordern.

Ziel dieser Übungsveranstaltung ist es, die konzentrierte Zusammenarbeit verschiedener Feuerwehren zu fördern. Die Kameraden aus den verschiedenen Feuerwehren bringen mit ihren Ideen Synergieeffekte ein. Deshalb sind die Einsatzkräfte der verschiedenen Wehren bewusst bunt durcheinandergewürfelt bei den verschiedenen Übungen.

Es war beileibe kein Zuckerschlecken für die Teilnehmer der 8-Stundenübung – zumal das kühle Wetter seinen Teil dazu beitrug, dass die Herausforderungen, die an diesem Tag bewältigt wurden, noch ein bisschen schwieriger wurden. Die Feuerwehrleute ließen sich nicht beirren und trotzen Wasser und Kälte. Am Ende schauten die über 40 Übenden auf ein gelungenes Tagwerk mit zahlreichen feuerwehrtechnischen Höhepunkten zurück.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 8-Stundenübung der Feuerwehr Roßbach - Teilnehmer aus Bieber, Lanzingen, Breitenborn, Flörsbach und Kleinkahl durchleben verschiedenen Einsatz-Szenarios