Feuerwehr als Putzkolonne

14.09.2017

Dass die Bieberer Feuerwehrleute nicht nur Feuer löschen oder Verunglückte retten können, sondern auch eine gute Putzkolonne abgeben, zeigte jetzt die jüngste Aktion im Bieberer Feuerwehrstützpunkt. Da wurde die Fahrzeughall mit einem ordentlichen Wasserstrahl aus dem Strahlrohr auf Hochglanz poliert. Während Ralf Henß die ganze Halle flutete machten sich der Rest der Mannschaft mit Gummischiebern daran das Ganze wieder trockenzulegen. Am Ende zeigte sich Wehrführer Thomas Petrausch zufrieden, der Boden glänzte wie neu. Die Putzaktion hat natürlich einen tieferen Grund und der liegt am Tag der offenen Tür, der im Bieberer Feuerwehrstützpunkt am kommenden Wochenende für einen großen Besucherstrom sorgen wird. Da soll schließlich alles in bestem Glanz erstrahlen. Noch die ganze Woche werden die Bieberer Feuerwehrleute damit beschäftig sein, die Fahrzeughalle in einen vorzeigbaren Festsaal zu verwandeln, die Fahrzeuge für die Ausstellung auf Hochglanz zu polieren und in der alten Schlauchwaschanlage die Feuerwehrküche einzurichten. Die Bieberer Brandschützer sind sich sicher, dass bis zum Samstag den 16. 16:00 Uhr alles steht. Dann startet das Menschenkickerturnier mit benachbarten Feuerwehren. Ab 19:00 Uhr ist dann nach der Siegerehrung eine fetzige Party im Spritzenhaus mit der „FeierAbänd“ angesagt, zu der alle jung gebliebenen eingeladen sind.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Informationen rund um die Feuerwehr. Fahrzeuge und technisches Gerät können ausgiebig bestaunt werden. Ab 11:00 bereitet der Frühschoppen mit dem „Steinmetzintermezzo“ auf ein ausgiebiges Mittagsmahl vor. Ab 13:30 Uhr unterhalten die „Biebertaler Musikanten“ zur Kaffeetafel und die Kinder können die Feuerwehrautos erobern oder sich auf der Hüpfburg austoben.

 

Erschienen in der GNZ am 15.09.2017