Erstes Menschen-Kicker-Turnier für Freiwillige Feuerwehren beim „Tag der offenen Tür“ in Bieber

26.09.2017

Alle zwei Jahre lädt die Freiwillige Feuerwehr Biebergemünd-Bieber die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür ein. Neben vielen Information rund um die Feuerwehr-arbeit kann der Feuerwehrstützpunkt und natürlich die Feuerwehrfahrzeuge ausgiebig besichtigt werden. Neben dem der wichtigen Aufgabe des Brandschutzes stehen dabei aber auch Spiel und Spaß auf dem Programm und so luden die Bieberer Brandschützer in diesem Jahr zum 1. Menschen-Kicker-Turnier für Freiwillige Feuerwehren ein.

Acht Feuerwehrmannschaften traten hier in spannenden Wettkämpfen gegeneinander an. Um den Turnierplatz herzurichten wurden keine Kosten und Mühen gescheut. Der Menschenkicker wurde bei der katholischen Pfarrgemeinde Bieber ausgeliehen. Um den Spielern das richtige Sportplatzfeeling zu vermitteln war auf dem Hof vor der Fahrzeughalle der Kunstrasenteppich ausgelegt worden. Während ein Teil der Mannschaft den Kicker aufgebaut hatte, wurde rasch noch eine Tribüne für Schiedsrichter Thomas Petrausch aufgebaut und eine Lautsprecher-anlage vervollständigte die Fußballarena. Ein großes Ballnetz verhinderte, dass Fehlschüsse auf der Biebertalstraße landeten. Fertig war die Fußballarena; fehlte eigentlich nur noch die Bandenwerbung. Während man auf die ersten Gäste wartete mussten die Bieberer Feuerwehrleute noch zu einem Verkehrsunfall Richtung Kassel ausrücken. Zum Glück kamen die zum Start des Fußballturniers rechtzeitig wieder vom Einsatz zurück.

Zum Anpfiff war der Hof ordentlich Bevölkert und Zuschauer so wie Spieler hatten bei sonnigem Herbstwetter jede Menge Spaß. Am Ende gab es eigentlich nur Sieger, wenngleich sich die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr aus Horbach am meisten über den 1.Platz freuten, als Wehrführer Thomas Petrausch zur Siegerehrung und Pokalverleihung schritt. Den 2. Platz konnte die 1. Mannschaft der Feuerwehr Roßbach für sich verbuchen und auf dem 3. Platz landete die Feuerwehr aus Falkenberg-Beyern. Die Kameraden aus Brandenburg verbindet eine langjährige Freundschaft und sie sind immer wieder gern gesehene Gäste. Die 2. Mannschaft aus Roßbach konnte den 4. Platz belegen. Die Feuerwehr Wiesen stand am Ende auf Platz 5, die Kameraden aus Mittelsinn erkickten sich den 6. Platz. Die Jugend-feuerwehr Bieber kam gegen die strammen Waden der aktiven Feuerwehrleute nicht an und musste sich mit Platz 7 begnügen. Noch weniger Chancen hatten die Bieberer Feuerwehrfrauen, die mit Platz 8 das Ende der Tabelle markierten.

Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch, denn augenscheinlich hatten die Feuerwehrfrauen bei der anschließenden Party in der Fahrzeughalle den meisten Spaß. Die „Feierabänd“ heizte mit langjähriger Bühnenerfahrung und einem musikalischen rundum sorglos Paket tüchtig ein, so dass die Lichter in dieser Nacht im Feuerwehrstützpunkt noch lange nicht ausgingen.