Ehrungen und Neuaufnahmen anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung der FF Biebergemünd

01.11.2017

Anlässlich der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehren von Biebergemünd galt es neben den Neuwahlen (die GNZ berichtet) zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen zu überreichen. In seinem Grußwort gratulierte der Vorsitzende der Gemeindevertretung Burkhard Steigerwald Thomas Petrausch zu seiner Wahl zum 1. Stellvertretenden Gemeindebrandinspektor und lobte den Einsatz der Aktiven Feuerwehrleute. „Mit der 112 verbindet sich ihr Engagement“, erklärte Steigerwald angesichts der internationalen Notrufnummer. „Ganz gleich, ob es sich um eine Ölspur handelt, oder um die Bekämpfung eines Großbrandes, mit dem Anruf in der Leitstelle, eben unter 112, beginnt in aller Regel ihr Ehrenamtlicher Einsatz. Wenn andere raus laufen, laufen sie hinein. Ihnen zu danken, im Namen aller Mitglieder der Gemeindevertretung und aller hier lebenden Bürgerinnen und Bürger, ist mir ein besonderes Anliegen. In den Biebergemünder Feuerwehren, sind viele Freunde der hier in unserer Gemeinde lebenden Menschen im Einsatz. Denn wenn sie bereit sind, sich selbst, im Zweifel auch ihre körperliche Versehrtheit, einzubringen, für Personen-  und Sachwerte, dann hat diese Einsatzbereitschaft etwas mit bürgerlichem Engagement im wahrsten Sinne des Wortes zu tun“, erklärte Steigerwald. „Sie können davon ausgehen, dass wir alle um den Wert ihres Einsatzes für das Gemeinwesen in unserer Gemeinde Biebergemünd wissen und dies anerkennend schätzen. Die Menschen in der Gemeinde Biebergemünd wissen, dass sie sich auf die Feuerwehrleute verlassen können. Aber ich möchte, dass die Mitglieder der Feuerwehren auch wissen, dass sie sich auf die Gemeinde verlassen können“, erklärte Steigerwald am Schluss seines Grußwortes.

Kreisbrandinspektor Markus Busanni sagte Dank für den Dienst in der Gemeinde Biebergemünd und den überörtlichen Einsatz. „Es macht Spaß mit den Feuerwehrkameraden aus Biebergemünd zusammenzuarbeiten. Busanni lobte den guten Zustand der Feuerwehrhäuser und Gerätschaften in der Gemeinde. Aber was sei eine Feuerwehr ohne die Menschen. Letztendlich müsse der Geist in die Feuerwehrhäuser Einzug halten. In diesem  Sinne lobte Busanni langjährige Feuerwehrangehörige als Vorbilder und überreichte entsprechende Auszeichnungen. Für 20-jährige aktive Dienstzeit wurde Joachim Schmidt aus Breitenborn mit der Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet. Michael Schöppner aus der Wehr Bieber erhielt für 25 Jahre ehrenamtlichen Dienst das Silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande des Hessischen Ministerpräsidenten.

Neben den Auszeichnungen gab es noch etliche Anerkennungsprämien für langjährigen aktiven Dienst in einer Einsatzabteilung

Bürgermeister Manfred Weber überreichte Urkunden für eine aktive Dienstzeit in einer Einsatzabteilung von 10 Jahren an Lisa Freund und Ronja Kaiser aus Bieber, so wie Sebastian Fingerhut aus Biebergemünd-Nord verbunden mit einer Geldprämie des Landes Hessen in Höhe von 100 Euro.

Für eine aktive Dienstzeit in einer Einsatzabteilung von 25 Jahren an Thorsten Hanselmann und Dietmar Rieth aus Bieber, Mario Born und Uwe Metzke aus Roßbach verbunden mit einer Geldprämie der Gemeinde Biebergemünd in Höhe von 200 Euro.

Für eine aktive Dienstzeit in einer Einsatzabteilung von 30 Jahren an Andreas Wessely aus Bieber verbunden mit einer Geldprämie des Landes Hessen in Höhe von 500 Euro.

Für eine aktive Dienstzeit in einer Einsatzabteilung von 35 Jahren an Thomas Petrausch aus Bieber verbunden mit einer Geldprämie des Landes Hessen in Höhe von 500 Euro.

Die höchste Anerkennungsprämie des Landes Hessen in Höhe von 1000 €, für eine aktive Dienstzeit in einer Einsatzabteilung von 40 Jahren, erhielt Robert Kalbfleisch aus Breitenborn.

Ferner freuten sich die Einsatzabteilungen über mehrer Neuaufnahmen, so konnte Gemeindebrandinspektor Hartmut Freund Maximilian Werth in die Einsatzabteilung der Wehr Bieber aufnehmen, so wie Finja Naumann und Sebastian Pilz in die Wehr Nord. Aus den Jugendfeuerwehren wurden Mareike Pfeifer aus Bieber, Jascha Laska aus Lanzingen und Lorenzo Paterlini von der Wehr Nord in ihre Einsatzabteilungen übernommen.